Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. März 2013 1 11 /03 /März /2013 20:00

Hallo und grüsst Euch schon wieder auf meinem Blog! Ich weiss, dass ich eine zu lange Pause gemacht habe. Ich muss mich natürlich entschuldigen, da ich euch kein Bescheid gesagt habe, ich habe mich aber so verplant dass ich jeden Tag erst um Mitternacht kaum ins Bett gefallen habe.

http://parametricart.files.wordpress.com/2013/01/3dprin34.jpg

Und zu dieser Zeit, wenn man voll von Stress ist, kommen die andere, hewöhnliche Probleme auch in einem viel grösseren Massstab. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie nervös meine Tage vergangen sind. Und noch dazu diese böse Zahnschmarzen, das brauchte ich aber gar nicht. Nächste Woche werde ich unbedingt einen Termin mit meinem Zahnarzt ausmachen, ein Teil meines Zahnes ist schon runtergebrochen und ich will ja den ganzen gar nicht verlieren.

Und die wirkliche Ursache, warum ich so beschäftigt bin ist mein neuer 3D Drucker. Ja, ihr habt es gut gelesen, ich habe mir einen wirklichen desktop 3D Drucker besorgt. Es war gar nicht billig, damit kann ich aber meine parametrische Entwürfe besser darstellen, da diese komplexe Geometrien mit den tradizionellen Modelierungsmethoden auszuführen gar nicht  möglich sind.

http://parametricart.files.wordpress.com/2013/01/3dprint11-e1359288551117.jpg

Ich habe das Model MakerBot Replicator2 gewählt da es die beste Auflösung (100 mikron, das heisst 0.1 mm Schichthöhe) hat und kostet jedoch kein Vermögen. Es gibt ja billigere 3D Drucker auf dem Markt, deren Auflösung wird aber in dem Ingenieur-Praxis nicht so oft angewandt. Ich kann nur seit ein őaar Wochen 3D drucken, seitdem habe ich aber ganz viele interessante Objekte ausgedruckt, und habe natürlich alles visuell dokumentiert. Da ich noch keine ansprechende Videokamera habe,habe ich mein DSLR Fotoapparat benutzt um Serienaufnahmen zu machen. Ich habe von einem Druck-Prozess mehrhundert Aufnahmen von einem Stativ gemacht, und ich habe die im Adobe Premiere in ein Movie Clip zusammengestellt. Das Ergebnis könnt ihr gleich hier anschauen, sei nicht so streng mit mir, ehrlich gesagt ist das mein erster Film auf youtube J


Die Bilder und der Kleinfilm stellt die Auspackung, Einschaltung und Probedruck der Gerätes, die Arbeitsplatte ist ja echt cool mit LED-Leuchten beleuchtet, es sieht ja wirklich faszinierend aus! Im nächsten Beitrag wird es sich noch mehr über das 3D Drucken gehen, ich habe ja das beste Hobby für mich gefundenJ

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by petraschneider
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

Links